Meta-Navigation

News

Stadthaus am Markt: Dach des Versammlungssaals fertiggestellt

08.06.2015

Der Wiederaufbau der Frankfurter Altstadt geht planmäßig voran. Teil des DomRömer-Projekts ist neben der Errichtung der 35 Altstadthäuser auch das Stadthaus am Markt, ein zentrales Veranstaltungs- und Versammlungsgebäude im Süden des Areals.

Highlight des von Meurer Generalplaner GmbH, Frankfurt sowie Christian Bauer & Associés Architectes, Luxemburg entworfenen Stadthauses ist der Versammlungssaal, der 150 Personen Platz bietet. Eingefasst von den übrigen Gebäudeteilen, „schwebt“ er über den Funden des Archäologischen Gartens und erlaubt so erstmals deren museale Präsentation. Als wichtiger Zwischenschritt wurde nun die Metallverkleidung auf dem Dach des Versammlungssaals fertiggestellt. Die Kupfer-Aluminium-Legierung ergibt einen angenehmen Farbton, der je nach Lichteinfall variiert und den Saal optisch hervorhebt.

„Mit der Fertigstellung des ersten Teils der Metallverkleidung haben wir einen weiteren, wichtigen Meilenstein des Projekts erreicht, der auch von außerhalb der Baustelle für jeden sichtbar ist“, erklärt Matthias Leißner, Projektleiter Technik bei der DomRömer GmbH. Im nächsten Schritt werde die Unterseite des Saals mit den Platten versehen, im Anschluss daran die Seitenwände. Parallel gehe derzeit der Innenausbau weiter.

Mit einer Nutzfläche von rund 4.000 Quadratmetern entlastet das Stadthaus am Markt bestehende Veranstaltungsorte in der Innenstadt und bietet Raum für eine Fülle von Veranstaltungen, wie Podiumsdiskussionen, Vorträge, Lesungen bis hin zu Festveranstaltungen. „Das Stadthaus am Markt dient aber nicht nur als Veranstaltungsgebäude für die Stadt Frankfurt selbst“, betont Michael Guntersdorf, Geschäftsführer der DomRömer GmbH. „Bürgerinnen und Bürger werden die Möglichkeit erhalten, die Räume für eigene Anlässe zu mieten.“ Moderne Veranstaltungstechnik und eine mobile Bühne erweitern die Nutzungsmöglichkeiten.

Downloads: 
pm_dachverkleidung_stadthaus_am_markt.pdf

Default Visuals

DomRömer Nachbild