Meta-Navigation

News

News

Hier finden Sie aktuelle Meldungen rund um das DomRömer-Projekt.

Aktuelles

Dienstag, 2. Mai 2017

Besichtigung der neuen Frankfurter Altstadt als städtebaulichem Leuchtturmprojekt für die Region

Freitag, 28. April 2017

Die aktuelle April-Ausgabe der DomRömer Zeitung ist erschienen. Sie können sie hier herunterladen. Themen sind unter anderem das "Brauhaus am Hühnermarkt", das Hans-Peter Zarges eröffnen wird, die ersten fertigen Fassaden, Energieeffizienz im DomRömer-Quartier, Stadtführungen auf der Baustelle und die Magritte-Werkschau in der Schirn Kunsthalle Frankfurt. Viel Spaß beim Lesen!

Donnerstag, 9. März 2017

Wenn im Sommer 2018 die neue Frankfurter Altstadt feierlich eröffnet wird, steht ein Gebäude ganz besonders im Fokus: Die „Goldene Waage“ im Süden des Areals. Mit ihrem außergewöhnlichen Fachwerk und der prächtigen Stuckdecke im Innern, begeisterte das herausragende Renaissance-Bauwerk die Öffentlichkeit schon vor der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Im Zuge des Wiederaufbaus der Frankfurter Altstadt wird die „Goldene Waage“ wiedererrichtet; Unternehmen aus ganz Deutschland beteiligen sich. Die einzigartigen Stuckdecken kommen aus der kleinen Gemeinde Ottendorf-Okrilla bei Dresden. Dort arbeiten Stuckateure, Restauratoren und Künstler der Firma Fuchs+Girke Bau und Denkmalpflege GmbH seit vielen Monaten an unzähligen Ornamenten und Reliefs. Ein Highlight für das sächsische Unternehmen.

Montag, 19. Dezember 2016

Die aktuelle Dezember-Ausgabe können Sie hier herunterladen: Themen sind unter anderem das Richtfest im Oktober 2016 und die Rede des Mailänder Architekten Francesco Collotti, der neue 360 Grad Virtual-Reality-Projektfilm, Jordi & Keller Architekten und das Stoltze-Museum. Viel Spaß beim Lesen!

Montag, 5. Dezember 2016

Die neue Frankfurter Altstadt ist um ein spannendes Detail reicher: Ab 2018 werden Besucher und Bewohner an der Ecke des Hauses Braubachstraße 23/Neugasse von der Spolie „Apfelweintrinker“ mit dem Spruch „Ja `s is e wahrer Göttertroppe so Reweblut von Äppelbääm“ empfangen. Ende November 2016 kehrte der aus zwei Teilen bestehende historische Eckstein an seinen Ursprungsort zwischen Dom und Römer zurück. Er zeigt einen Mann mit Schnurrbart, der einen für Frankfurt typischen Bembel und ein Glas in den Händen hält.

Seiten

Default Visuals

DomRömer Nachbild